Bielefelder Billardfabrik August Schroeder 1908: 46,2 KB

1908: Dem Dampf­säge­werk von August Schroeder war die "Biele­felder Billard­fabrik" von Hein­rich von Hoerde ange­schlossen. Der Betrieb lag am damaligen äußer­sten nörd­lichen Stadt­rand, an der Grenze zur Gemeinde Schild­esche. Die Kurze Straße machte ihrem Namen alle Ehre und endete vor der heutigen Ein­mün­dung der Spen­ger Straße (Böken­kamp­straße), die ihrer­seits im rech­ten Winkel abbie­gend zur Osna­brücker Straße (Bremer Straße) verlief. Dahin­ter befand sich das Betriebs­gelände, das trotz einiger Ent­fer­nung zur Jöl­len­becker Straße zu dieser gezählt wurde (Nr. 122).