9. Bürgerschule Josephstraße 1915: 31,2 KB

1915: Bürgerschulen hießen zu jener Zeit die Volksschulen. Sie enstanden vor allem in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts mit Industriealisierung und Bevölkerungswachstum. Insgesamt gab es schließlich zwölf Bürgerschulen in Bielefeld. Die 9. Bürgerschule war nach der am Klosterplatz die zweite katholische und 1899 gegründet. Nach ihrer Gemeinde hieß sie Joseph­schule. Die anderen waren mit evangelisch-kirchlicher Betei­ligung geleitete Schulen. Gleichwohl waren alle Schulen in städ­tischer Trägerschaft, wenn die katholischen auch nicht von Anfang an.

Rechts neben der Schule das Kinderheim/Waisenhaus der Joseph­gemeinde. Es wurde 1932 in ein Altenheim umgewandelt. Beide Gebäude wurden im Zweiten Weltkrieg zerstört und später wieder­aufgebaut bzw. ersetzt.