Bürgerweg (Stapenhorststraße) mit neuer Eisenbahnbrücke 1911: 32,6 KB

1911: Bürger­weg (Stapen­horst­straße) - Anfang mit neuer Eisen­bahn­brücke, stadt­aus­wärts gesehen. Jahr­zehnte hat es gedau­ert, bis die Gleise des seiner­zeit meist fre­quen­tier­ten Bahn­über­gangs der Stadt über eine Brücke geführt wurden. Grund war vor allem Streit um die Über­nahme der Kosten zwischen Stadt und Bahn. Im Zuge der Ver­brei­te­rung des Gleis­betts wurde die Brücke schließ­lich gebaut und konnte 1909 dem Ver­kehr über­geben werden.

Die Stapen­horst­straße beginnt seit Fertig­stel­lung des Ost­west­fa­len­damms in den 1980er Jahren jetzt etwa 50 Meter weiter rechts. Der Ost­west­fa­len­damm verläuft hinter der Brücke paral­lel zu ihr. Der alte Verlauf der Stapen­horst­straße dient seit­dem als kombi­nier­ter Rad- und Geh­weg. Der Bereich unter den Brücken wird zudem als Park­platz genutzt.

2012 wurde an gleicher Stelle eine neue Brücke errichtet, die alte wurde mit einem Kran aus der neuen Konstruk­tion heraus entfernt.
Bürgerweg (Stapenhorststraße) 1911