Kesselbrink mit Landratsamt (Kreishaus) ab 1928: 32,5 KB

Ab 1928: Der Kessel­brink etwa vom Stand­ort vor dem heuti­gen Fern­melde­hoch­haus aus gesehen. In den 20er Jahren des letz­ten Jahr­hun­derts erst­malig zur Park­anlage ausgebaut, hat man Sicht auf das Land­rats­amt (Kreishaus), dem Verwal­tungs­ge­bäude für den ehema­ligen Kreis Biele­feld. Die Straßen­bahn­linie 3 zur Ost­straße wurde 1928 eröff­net. Von dort kom­mend, fuhr sie über die Wil­helm­straße zum Jahn­platz, dann über die Bahn­hof- und Jöl­len­becker Straße bis zur Langen Straße.

Bebauungsplan Kesselbrink 1920: 26,0 KB

1920: Vorschlag zur Bebau­ung des Kaiser-Wil­helm-Platzes (Kessel­brink). Der Umbau zur neo-barocken Park­anlage erfolgte letzt­lich aus Geld­mangel wegen der horren­den Kriegs­kosten, die Deutsch­land mit dem Ver­sail­ler Ver­tra­g auf­er­legt waren. Gewünscht hatte man sich mehr die Ver­wirk­li­chung von Vor­schlä­gen wie oben­ste­hend abge­bil­det.

Ähn­lich wie auf der Ansichts­karte blickt man quasi vom Tele­kom-Hoch­haus auf den Platz. Rechts am Bild­rand mündet schräg die Wil­helm­straße. Das große Gebäude rechts gegen­über dieser Ein­mün­dung war als Stadt­halle geplant. Ein kleiner Saal wurde zwischen dieser und einem Gebäude­teil mit Café im Erd­ge­schoss bzw. Speise­saal darüber ein­ge­fügt. Die kleine Rotunde sollte als Musik­podium dienen. Im Süd­flü­gel hinten links um die Ecke waren Arbeits- und Wohl­fahrts­amt (Sozial­amt) vor­ge­sehen. Auf der Ost­seite soll­ten symmetrisch ange­ord­net zwei Hal­len­bäder ent­stehen, für Män­ner und Frau­en getrennt. Die klei­nen Anbau­ten rechts und links soll­ten Turn­säle im Erd­ge­schoss und oben soge­nannte Luft­bäder auf­neh­men. Hier hätte man sich schlicht an der guten Bielefelder Luft laben können. Auf der Nord­seite und weiter wieder auf die Westseite herum sollte das Volks­haus ent­ste­hen mit Spar­kasse und Büche­rei (Bib­li­o­thek) im Erd­ge­schoss und Museum darüber. Die obere Etage der großen Rotunde war als Kino vor­ge­sehen, der Raum darun­ter ledig­lich als Halle geplant.