Gymnasium 1904: 35,8 KB

1904: Das Gymna­sium am Nebels­wall Ecke Wald­hof, heute Rats­gym­na­sium, bau­lich erster Zustand von 1870. Der Landes­kon­ser­vator hatte ent­schie­den, den Renais­sance-zeit­lichen Grest­schen Adels­hof (vorde­rer Flügel) zu erhal­ten und so wurde für das neue Gebäude eine diesem Baustil nachempfundene Form gewählt. Hierfür durfte dann auch der alte Teil verändert werden: ursprünglich waren seine Dächer von schlichter Gestalt. Das Hauptdach erhielt vor allem den großen Giebel, der Turm war vormals einfacher, wie auch das Dach des Treppenhauses kleiner war und ohne An- und Aufbauten auskam. Wegen stei­gender Schüler­zahlen erhielt das Gymna­sium 1901 und 1912 An- und Umbauten, die noch beste­hende, soge­nannte "Alte Turn­halle" gehörte dazu. Rechts am Hori­zont die Sparren­burg.