Viktoria- Ecke Augustastraße um 1910: 34,8 KB

Um 1910: Viktoria­straße1) Ecke Augusta­straße2) (August-Schroeder-Straße3)). Die beiden in der Größe unter­schied­lichen Gebäude­teile des Hauses gegen­über der Straßen­mün­dung werden durch die Ein­gangs­treppe getrennt. Es wurde für Umbau und Erwei­terung des ehema­ligen Kreis­hauses zum tech­ni­schen Rat­haus abge­rissen. Bis dahin beherbergte es über Jahr­zehnte ein italie­ni­sches Restau­rant mit Piz­zeria.


1) Victoria von Großbritannien und Irland (1840 - 1901) aus dem Hause Sachsen-Coburg und Gotha, Gattin (1858) Friedrichs III. (1831 - 1888), König von Preußen und Deutscher Kaiser (1888).

2) Augusta von Sachsen-Weimar-Eisenach (1811 - 1890), Gattin (1829) Wilhelms I. (1797 - 1888), König von Preußen (1861) und Deutscher Kaiser (1871).

3) August Schroeder, Besitzer des Dampf­säge­werks mit angeschlos­sener "Biele­felder Billard­fabrik", zog mit seiner Firma wohl wegen Vergrößerung um 1900/1901 von der Augusta- an die Jöl­len­becker Straße 122 (siehe Link im Stadt­plan) um.