Fahrradsattel- und Taschen-Fabrik Wittkop & Co. zwischen 1904 und bis 1909: 27,6 KB

Zwischen 1904 und bis 1909: Ansicht der Fahrrad­sattel- und Taschen-Fabrik Wittkop & Co. an der Herforder Straße 155 Ecke Lehm­stich, wie auch der Fritz-Meister-Weg damals noch hieß. 1898 gegrün­det, bezog die Firma 1904 die neuen Gebäude an der Herfor­der Straße, die 1911 und noch­mals 1925 Anbau­ten erhiel­ten. Die Ansicht zeigt die Fabrik von Nord­osten, von der Eisen­bahn­linie aus. Sie ist ganz knapp außer­halb des Stadt­plan­aus­schnitts. Darstel­lung auf einem Werbe­hand­zettel.

Wittkop und Versandschachtelfabrik Luce mit Bielefelder Wasserturm 1909: 23,8 KB

1909: Fritz Luce war Teil­haber der Fahr­rad­sattel- und Taschen-Fabrik Witt­kop & Co. und betrieb im Johan­nis­tal eine Ver­sand­schach­tel-Fabrik. Gleich­wohl warb er mit der Ansicht der Firma Witt­kop. Die Dar­stel­lung auf einer Rech­nung seiner Firma zeigt auch den in unmit­tel­barer Nähe befind­lichen Biele­felder Wasser­turm. Seiner­zeit diente das hier gespei­cherte Wasser den Dampf­loko­mo­tiven zum Auf­fül­len ihrer Kessel. Der Turm erlangte später bei Modell­bahnern Bekannt­heit, da er als Modell­bau­satz ange­boten wurde. Heute ist er nahe­zu bau­fällig.