Sparrenburg Haus des Burgwärters 1916: 34,5 KB

1916: Während der großen Umbauphase 1844/45 (das Gefängnis erhielt ein zweites Obergeschoss, ein neues Dach und den Fassadenturm an der Rückseite, die Aufteilung der Räumlichkeiten wurde grundlegend geändert) wurde dieser Anbau an der südöstlichen Stirnseite des Hauptgebäudes errichtet. Er diente als Wohnung eines Burgwärters. Ursprünglich sollte der Anbau auf die Reste der mittelalterlichen Ringmauer gebaut werden, diese wurden dann aber abgetragen. Im Gegensatz zu damals reicht der heutige, nach dem Zweiten Weltkrieg ausgeführte Anbau auf der Stirnseite bis auf die Höhe der Frontseite der Ruine des Burgtorhauses.